Seite auswählen

Kreiswahlprogramm DIE LINKE. Greiz 2019 -2024

DIE LINKE Greiz streitet für soziale Gerechtigkeit und kämpft für die Stärkung des ländlichen Raume sowie gegen die soziale Spaltung. Kein Mensch darf abgehängt, ausgeschlossen oder verdrängt werden. Die LINKE Kommunalpolitik ist soziale Politik. Wir stärken das soziale Miteinander. Wir sichern die kommunale Daseinsvorsorge.

DIE LINKE. Greiz setzt sich ein für:

  • Sichere Mobilität und den Ausbau des öffentlichen Schienen- und Nahverkehrs
  • Die Stärkung flexibler Lösungen wie Rufbus, Bürgertaxi und Krankentransporte
  • Verkehrssichere Lösungen, um Unfallschwerpunkte zu beseitigen wie Kreisverkehre (Fortuna) oder Umgehungsstraßen (Großebersdorf)
  • einen thüringenweiten Verkehrsverbund, in dem sich auch der Landkreis Greiz einbringt und die Teilnahme am mit Landesmitteln gestützten Azubi-Ticket
  • barrierefreie und bezahlbare Wohnungen, die auf den Bedarf abgestimmt sind
  • barrierefreie und familienorientierte, bezahlbare Wohnungen einschließlich der Förderung des sozialen Wohnungsbaus
  • die für Sozialleistungen geltenden Richtlinien für angemessene Unterkunft und Heizung hinsichtlich der zugrunde liegenden Daten und der tatsächlichen Gegebenheiten vor Ort transparent und in der Höhe nachvollziehbar zu gestalten.
  • Öffentliche Beschäftigungsmaßnahmen über die die kommunalen Vertreterinnen jährlich öffentlich im Kreistag berichtet
  • Unabhängige kommunale Pflegeberatungsstellen, die sich um Beratung und Begleitung von Pflegebedürftigen und ihre Angehörigen kümmern und eine jährliche Pflegekonferenz durchführen
  • Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche, wie Jugendtreffs, Kultureinrichtungen, altersspezifische Spielplätze und wir unterstützen selbstverwaltete Jugendzentren
  • Flächendeckende Jugendsozialarbeit in Jugendklubs, die sich an den Bedürfnissen der Jugendlichen orientiert und wo pädagogische Fachkräfte unbefristet eingestellt und angemessen honoriert werden
  • Die Förderung von Kinder- und Jugendvertretungen als Orte der Jugendmitbestimmung
  • Standortsichere und wohnortnahe Schulen. Deshalb unterstützen wir eine Schulnetzplanung vor Ort, die auf die Zusammenarbeit von Schulen baut. Wir unterstützen Gemeinschaftsschulprojekte und Schulkooperationen
  • Eine Einwanderungsbehörde statt einer Ausländerbehörde, damit Geflüchtete und Zugewanderte im Landkreis wohnen, leben und teilhaben können
  • Die Umsetzung des Programmes „Vielfalt Leben“ gegen Rechtsextremismus im Landkreis Greiz
  • Einen flächendeckenden Glasfaserbreitbandausbau im Gigabit-Bereich. Ein Breitbandanschluss gehört zur Grundversorgung und damit in öffentliche Hand
  • Teilnahme des Landkreises zur Erarbeitung einer landesweiten Digitalisierungsstrategie
  • Kostenlose Sportangebote vor Ort für Kinder und Jugendliche, um sie für den Sport begeistern zu können
  • Barrierefreie Sportstätten, damit Behinderte und Ältere die auf sie zugeschnittenen Angebote auch nutzen können
  • Eine umfassende Beteiligung der Einwohnerinnen und Einwohner bei der Erstellung des Kreishaushaltes